Zum Hauptinhalt springen

LPIC-1 Linux-Bootcamp - In 30 Tagen zum Linux-Admin

LPIC-1 Linux-Bootcamp - In 30 Tagen zum Linux-Admin

Dieser Kurs ist in Zusammenarbeit mit Eric Amberg entstanden. Mein Kollege Eric Amberg ist selbstständiger Experte für IT-Netzwerke und -Sicherheit und hat sich als Buchautor und Trainer in diversen Videokursen einen Namen gemacht.

In diesem Kurs geht es um den Umgang mit den Linux-Distributionen CentOS und Ubuntu. Über den grundlegenden Umgang der Linux-Systeme hinaus wird der Nutzer in der Lage sein, fortschrittliche Konfigurationen und Administrationen vorzunehmen. Zum Ende ist der Teilnehmer für die LPIC-1-Zertifizierung vorbereitet.

Der Kurs fokussiert sich auf die Hintergrund-Konzepte und die Arbeit mit der Kommandozeile (Shell), die der Nutzer unter Linux sehr vorteilhaft ausnutzen kann. So bietet der Kurs den Umgang mit kommandozeilen-basierenden, sowie wichtige distributionsspezifischen Tools an, die zum Beispiel eine Automatisierung von Aufgaben mit Cronjobs ermöglichen. Weiter geht es um die Konzepte der Benutzer- und Prozessverwaltung und um die Netzwerkgrundlagen- und Konfiguration, die zum Beispiel den Aufbau einer Security-Infrastruktur ermöglicht.

Zusätzlich erlangt der Nutzer nach dem Kurs die Kenntnisse in:

  • der Software-Installation mit apt, yum, dpgk und rpm,
  • der Verwaltung von Festplatten, Hardware und Druckern,
  • von SysVinit und Systemd beim Linux-Systemstart,
  • der Installation von Linux-Systemen,
  • der Konfiguration von Web- und Mailservern, sowie
  • den Umgang mit Dateien Verzeichnissen.

Der Kurs bereitet die Teilnehmer auf diverse Anwendungsszenarien vor, beispielsweise als Ethical-Hacker, Security-Spezialist, Administrator für Linux-Systeme oder Poweruser. Zudem kann dieser Kurs für die Vorbereitung auf das LPIC-1-Zertifikat verwendet werden.

Informationen zum Kurs

Anzahl Teilnehmer: 16329

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 Sterne

Länge: 29.5 Stunden


Weitere Kurse zum Thema: